Werbung

Aktuelle Fundstücke und Favoriten aus meinem Alltag

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Es hat sich wieder ein wenig angesammelt. Wie der Titel schon sagt, möchte ich in diesem Beitrag Dinge vorstellen, die mir in den letzten Monaten und Wochen mehr als gut gefallen haben.

Fundstücke und Favoriten

Vegane Schokocreme ohne Palmöl und weißen Zucker

Zum Probieren bekam ich neulich diese vegane Schokocreme von Keimling. Positiv ist mir die Zutatenliste aufgefallen, denn die Creme kommt ohne Palmöl und weißen Haushaltszucker aus. Die Grundlage sind Haselnüsse, sie riecht total nussig und sorgt für einen weiteren Aha-Effekt durch ihre kleinen Nussstückchen. Die sind mit Absicht als Highlight drin, sonst ist die Creme geschmeidig. Gesüßt wird der Schokoladenaufstrich mit Agavendicksaft. Ich fand ihn nicht zu süß. Der Aufstrich ist insgesamt lecker und leider ist bei uns das Glas bereits zur Hälfte leer. Das ging viel zu schnell!

Fast unsichtbarer Schutz

Fast alle haben heute ein Smartphone und leider haben auch viele schon die Erfahrung gemacht, dass so ein recht teures Gerät schnell kaputt gehen kann. Es reicht, wenn das gute Stück auf den Boden fällt. Ich habe von meinem Mann eine dünne und recht unauffällige Handyhülle geschenkt bekommen. Ich weigerte mich früher, diese komischen Silikon- oder Plastikhüllen zu benutzen. Aber jetzt sehe ich das anders: Es ist auf jeden Fall nicht besser, wenn man sich zwar die Plastikhülle spart, aber dafür das Gerät kaputtgehen lässt. Jetzt ist mein Handy dauerhaft mit dieser Hülle geschützt und ich habe ein deutlich sichereres Gefühl. Seit dem Kauf der Hülle ist mein Handy zum Glück noch nicht auf den Boden gefallen (davor leider schon, hat aber mit einer Delle überlebt). Die neue Hülle macht das Handy griffiger und man kann es sogar an einer glatten Oberfläche aufstellen - zum Beispiel beim Kochen. Ich schlage gerne meine Rezepte nach, da ich nicht alle Zutaten im Kopf habe.

Außerdem nutze ich an meinem Smartphone regelmäßig Kopfhörer. Da ich ungern etwas in meinem Gehörgang stecken habe, was heute leider bei den meisten kleinen Kopfhörern der Fall ist, bin ich froh eine gute Alternative gefunden zu haben. Meine Kopfhörer sind nicht zu groß und sitzen sicher in meinen Ohren. Auch der Klang ist gut, ich bin rundum zufrieden.

Bei Verspannungen Gold Wert - ein Lacrosseball

Verspannungen lösen und Stress abbauen

Ihr kennt ja schon die Geschichte mit meinem Nacken, oder? Schon länger setze ich diesen Lacrosse-Ball ein, der mir enorm bei Verspannungen im Nackenbereich hilft. Irgendwann habe ich ihn nicht gefunden - das Ergebnis war fatal. Aber das ist eine andere Geschichte. Auf jeden Fall ist der Lacrosse-Ball toll als Massage-Ball zur Selbstmassage oder auch als Faszien-Ball. Ich stelle mich einfach an die Wand (der Ball zwischen mir und der Wand eingeklemmt) und bearbeite alle Punkte mit kleinen Körperbewegungen mit dem Ball, die mir irgendwie beim Druck weh tun. Einfach herrlich!

Grün-veganer Podcast mit Jens Herrndorff

Juhu, wie sehr habe ich mich gefreut, als unsere erste Episode "Die grün-vegane Sprechstunde" online ging! Jens Herrndorff ist ein bekannter veganer Blogger (zu seinem Blog) und in seinem Podcast inspiriert er Menschen, auf eine vegane Lebensweise umzusteigen. In seinen Podcast-Folgen werden selbstverständlich immer spannende Menschen eingeladen, die nicht nur ihre Geschichte erzählen, sondern über das Thema "Veganes Leben" plaudern und wertvolle Tipps an die Zuhörer weitergeben. Jens hat eine total angenehme Stimme! Wie die Dinge sich manchmal so ergeben, wollte Jens gerne eine Podcast-Episode mit mir aufnehmen. In dieser Episode ging es um ein grünes Familienleben. Wir plauderten also darüber, ob und wie es möglich ist, als Familie möglichst nachhaltig zu leben. Und am Ende des Gesprächs, als die Mikros aus waren, plauderten wir noch eine Weile und die Idee, eine grün-vegane Sprechstunde ins Leben zu rufen, war geboren. Ich freue mich sehr, mit Jens zusammen zu arbeiten! Die erste Episode ist bereits online, die zweite ist im neuen Jahr geplant. Ich freue mich schon darauf und möchte euch einladen, die Episode nicht nur anzuhören, sondern uns auch noch weitere Fragen zu stellen, die wir nach Möglichkeit beantworten.

Alles andere als ein Turnbeutel!

Ich habe euch ja schon mehrfach von meiner aktuellen veganen Lieblingstasche erzählt. Sie ist nach wie vor im Einsatz und wird von allen bewundert. Sehr oft werde ich gefragt, wo ich sie her habe. Alice von denkefair hat sie mir genäht. Ebenso bin ich eine stolze Besitzerin einer lederfreien Geldbörse von ihr. Die Tasche habe ich überall dabei: Zum Sport, zum Einkaufen oder bei Ausflügen. Man kann in der Tasche sehr viel Transportieren, obwohl sie gar nicht so groß wirkt. Schön finde ich, dass sie nicht so typisch nach einem "Turnbeutel" aussieht, sondern sehr elegant wirkt und zu sehr vielen Outfits passt. Alice näht alles selbst - die Stoffe sind bio + fair, die Produktion ist fair und die Qualität ist top. Also falls du das liest, liebe Alice - bitte mach weiter so!

Edelstahl-Strohhalme Zero Waste

Wir sind anderswo

Ich bin total in der Urlaubsplanung. Ich wollte gerne im Jahr 2018 mehr Reiseberichte auf dem Blog veröffentlichen. Als ich mit dieser Idee schwanger herumlief, fischte ich sehr passend aus dem Briefkasten das Wir sind anderswo Magazin. Wie inspirierend! Das Magazin stellt genau das vor, was ich suche: Reiseziele, die Hand in Hand mit einer nachhaltigen Lebensweise gehen. Falls ihr euch also jetzt schon inspirieren möchtet (bei mir dauert es noch etwas mit dem ersten Reisebericht), besorgt euch ein Exemplar und lasst euch auf eine spannende Reise ein.

Edelstahl-Strohhalme

Ich bemühe mich, immer weniger Müll zu produzieren und trinke nun meine Smoothies und Shakes aus diesen Strohhalmen aus Edelstahl. Zuerst hatte ich ein wenig bedenken, ob das Mundgefühl dabei ok ist, aber im Einsatz sind sie wirklich super. Im Set sind vier Stück und zusätzlich gibt es eine kleine Bürste, die das Reinigen leicht macht. Absolut empfehlenswert, auch super als Geschenk! Mehr Strohhalme findet ihr auch online.

Natürliches Trockenshampoo

Ich war jetzt krank und hatte wenig Lust, mir die Haare zu waschen. Da fiel mir ein, dass ich ja das Trockenshampoo von Morrocco Method wieder verwenden kann. Ich habe es zum Testen erhalten und bin dafür sehr dankbar. Man braucht davon so wenig und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wenn ich das Trockenshampoo verwende, kann ich meine Haare noch weitere zwei Tage ungewaschen lassen. Ich trage das Haar zwar dann nicht mehr offen, aber der Kopfansatz sieht nicht mehr fettig aus und keiner würde auf die Idee kommen, dass ich nachgeholfen habe. Wenn du dich für eine sehr natürliche Kopfreinigung interessierst, schau dir doch diese Beiträge an: Haare waschen mit einem Shampoo ohne Tenside & rohvegan und Erfahrung: Shampoo wie No Poo - rohvegan.

Beitrag von Lisa Albrecht am 14. Dezember 2017 veröffentlicht.