Anzeige

Alter Schwede: Åke, der einzige Einwohner von Naimakkas und seine Wärmepumpe von Vaillant

Åke in Naimakka / Foto: Vaillant
Åke in Naimakka / Foto: Vaillant

In einem kleinen Ort im Lappland (Schweden), ca. 235 km nördlich des Polarkreises, mit nur 12 Holzhäusern und davon zwei Plumpsklos, lebt Åke Siikavupois. Man fragt sich bestimmt, was daran denn besonderes wäre. Schließlich lebt überall jemand. Aber nicht in Naimakka. Åke ist der einzige Einwohner dieses kleinen Orts. Mit seinen 80 Jahren ist er noch sehr fit und hat eine wichtige Aufgabe: Er ist der Hüter einer Wetterstation. Durch die Abgeschiedenheit bekommt er selten Besuch und muss einige Hürden auf sich nehmen, um z.B. in die nächste Stadt zu kommen. Diese ist nämlich über drei Stunden Autofahrt entfernt. Zum Glück hat er Highspeed-Internet! Von mir bis Åke sind es genau 2.748 km, die ich zurücklegen müsste. Laut Google Maps ist der Weg ziemlich kompliziert. Ich müsste sogar über Finnland fahren, da der Weg über die schwedische Seite durch Berge stark eingeschränkt ist.

Wetterstation in Naimakka / Foto: Vaillant
Wetterstation in Naimakka / Foto: Vaillant

Wie man bereits vermutet, wird es in Naimakka ziemlich kalt. Temperaturen bis zu -40 Grad Celsius sind dort keine Seltenheit - Åke muss sich auf jeden Fall warm anziehen, um draußen überleben zu können. Im Eisschrank bei dir zu Hause herrschen übrigens gerade mal -18 Grad Celsius - nur mal so als Vergleich! Im Sommer liegt die Durchschnittstemperatur in Naimakka nur bei ca. 11,5 Grad Celsius. Durch die geographische Lage eignet sich Naimakka sehr gut für eine Wetterstation, um z.B. die Temperaturveränderungen zu beobachten und um zu schauen, wie der Klimawandel voranschreitet. Denn Schweden ist davon stark betroffen. Den Nordpol, wo der Temperaturanstieg viel stärker als in anderen Regionen der Welt ist, trifft es bereits hart. Im Sommer schmilzt dort mehr Eis, als im Winter neu gefriert. Die Jahresdurchschnittstemperatur könnte sich also je nach Region zwischen zwei bis sieben Grad erhöhen, was ebenso sehr starke Auswirkungen mit sich bringt und fatale Kettenreaktionen im Rest der Welt auslöst (Erdbeben, steigende Meeresspiegel, Waldbrände und andere extreme Wetterphänomene).

Naimakka / Foto: Vaillant
Naimakka / Foto: Vaillant

Fakt ist also: Da die Temperaturen in Schweden nicht gerade sommerlich sind, muss dort grundsätzlich viel geheizt werden. Hier schreitet Åke mit gutem Beispiel voran und setzt auf eine umweltfreundliche Heizalternative, die in Schweden üblich ist. Mit einer Wärmepumpe kann man sogar Åkes Wetterstation, wo er arbeitet, gemütlich warm machen. Er baute um sie herum ein Zelt und ließ sich dort eine Wärmepumpe von Vaillant installieren. Die Wärmepumpe funktioniert so, dass sie die bereits verfügbare Umweltwärme zur Energiegewinnung nutzt. Denn Umweltwärme ist z.B. in der Luft, Erde oder Wasser gespeichert. Und auch bei Minusgraden - wie in Naimakka - kann die Wärmepumpe Räume angenehm aufheizen und dabei ca. 50 Prozent weniger Emissionen produzieren. Åkes Wärmepumpe von Vaillant bekommt die Wärmeenergie über einen Erdkollektor. Das spart Heizkosten.

Bei uns ist das Thema Eigenheim bereits sehr aktuell und wir arbeiten stark an unserem Ziel ein Haus zu kaufen. Mir ist es sehr wichtig, umweltfreundliche Lösungen zum Heizen einzusetzen, um auch an dieser Stelle die Umwelt möglichst wenig zu belasten. Ich möchte meinem Kind die beste Version unseres Planeten hinterlassen. Mit diesem Blogpost möchte ich euch aufrufen, das Klima zu schützen. Schaut euch Åke und sein Leben in Naimakka an! Jeder kann bereits mit kleinen Schritten dazu beitragen, dass unser Klima geschützt wird. Das fängt bereits beim Konsumieren diverser Dinge oder Lebensmittel an - wo kommen sie her? Wie nachhaltig sind sie? Ebenso könnten tägliche Autofahrten reduziert oder regelmäßige Urlaube mit dem Flieger umgeplant werden. Eine insgesamt ökologischere Lebensweise ist ein sehr wichtiger Schritt, um bewusst gegen den Klimawandel anzutreten.

Entdecke Åkes Welt

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 6. Oktober 2017 veröffentlicht.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.