Schokoladen-Muffins ohne Ei / veganes Rezept

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Ich verspreche euch: Backen ohne Ei funktioniert besser als viele denken. Ich habe schon das eine oder andere Rezept ausprobiert und war mal mehr und mal weniger begeistert, der Kuchenteig klebte oder war zu fettig, einmal haben meine Muffins extrem nach Backpulver geschmeckt. Gerne nehme ich dann solche Rezepte und versuche sie zu verändern, bis ich mit dem Ergebnis zufrieden bin. Dieses Rezept ist zwar schon älter, aber funktioniert richtig gut und ist einfach gemacht.

Schokoladen-Muffins ohne Ei – veganes Rezept

Heute möchte ich euch sehr leckere Muffins vorstellen. Sie sind vegan und glutenfrei. Los gehts!

Rezept & Zubereitung: Schokoladen-Muffins ohne Ei

Die Zutaten reichen für ca. 8 Muffins.

  • 150g glutenfreie Mehlmischung oder Weizenmehl
  • 80g Zucker oder Dattelpaste (pürierte getrocknete Datteln)
  • 1/3 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ca. 30g Schokoladenstückchen (Zartbitter)
  • ca. 80g gemahlene Haselnüsse
  • 1-2 EL Kakao (schwach entölt)
  • 75ml neutrales Öl (z. B. Rapsöl)
  • 125ml Sojamilch ohne Zucker

Wie immer gilt:

Die trockenen Zutaten zusammenmischen und erst dann ganz rasch die flüssigen Zutaten hinzufügen und kräftig durchrühren. Der Teig muss danach sofort in die Förmchen gefüllt und in den bereits vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze, 180–200 Grad, Backzeit ca. 25 Minuten – am besten Stäbchenprobe machen) gestellt werden. So bleiben der Teig locker, geht gut auf und wird schön fluffig! Viel Freude beim Ausprobieren! Deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 15. Februar 2011 veröffentlicht und am 30. Juli 2022 aktualisiert.