enthält Werbelinks

So wird dein Kind grüne Smoothies lieben!

Lisa Albrecht
von Lisa Albrecht / 20. August 2017

Als wir einen Ausflug zu den Großeltern planten, durfte sich meine Tochter etwas für die Fahrt im Supermarkt aussuchen. Ihre Wahl fiel auf so einen Obstquetschie - ein Beutel mit Obstmus drin und einem Schraubverschluss oben drauf. Hmm... ich weiß nicht. Ich habe ihr ja erlaubt, sich etwas auszusuchen. Ich finde die Dinger ja schon ganz praktisch, vor allem für unterwegs, aber sie produzieren sehr viel Müll und ich sehe leider auch nicht, wie frisch der Inhalt wirklich ist. Sie durfte sich also einen "Quetschie" aussuchen, aber es sollte auf jeden Fall eine Ausnahme bleiben. Sie packte begeistert den Rucksack, spielte mit ihrem Quetschie und konnte es nicht abwarten, ihn endlich zu probieren. Er hat ihr geschmeckt, das Aussaugen und Ausquetschen des Inhalts hat Spaß gemacht und wir Eltern fanden, dass das eine nette Beschäftigung während der Autofahrt ist. Irgendwann habe ich die wiederverwendbaren Quetschies gesehen - also quasi nur die Plastikhülle ohne Inhalt. Das ist eine tolle Alternative, die viele Vorteile bietet!

Grüner Smoothie mit Gerstengras und Salat

Weniger Müll und mehr Kreativität

Geschlossen werden sie ganz unten mit einem Druckverschluss und lassen sich genauso verwenden wie die fertig gekauften. Ich fand sie auf Anhieb super interessant, denn das könnte eine gute Lösung sein! Ich produziere viel weniger Müll, kann meiner Tochter frische Breie ganz nach ihrem Geschmack zubereiten und weiß einfach, was drin ist. Ebenso reduzieren sich die Kosten, denn ein Mehrwegquetschie hält mind. 50 Ladungen aus. Ungefähr ab der 5. Portion lohnt sich die Anschaffung eines Mehrwegquetschbeutels.

Wiederverwendbare Quetschbeutel bzw. Quetschies

Wichtig ist darauf zu achten, dass die Mehrweg-Quetschbeutel bzw. die Nachfüll-Alternativen

  • frei von Weichmachern
  • aus lebensmittelechten Materialien
  • leicht zu befüllen
  • sicher
  • leicht zu reinigen

sind.

Wiederverwendbare Quetschbeutel bzw. Quetschies

Wir haben wiederverwendbare Quetschbeutel von Happy Squeezy und von Squooshi bereits getestet. Beide Hersteller achten auf eine gute Qualität der Produkte und entsprechen meinen o.g. Ansprüchen. Happy Squeezy Quetschbeutel sind im Vergleich etwas größer vom Volumen, Squooshi sind ein wenig kleiner und schmaler. Ich finde schon, dass das niedliche Design der Quetschbeutel für die Kinder ausschlaggebend ist, warum sie überhaupt so etwas haben möchten. Und das Aussaugen und Ausquetschen macht Spaß. Im Geschäft hat meine Tochter auf die süß dargestellten Figuren geachtet, das Design der beiden Hersteller finde ich gelungen.

Wiederverwendbare Quetschbeutel bzw. Quetschies

Wiederverwendbare Quetschbeutel im Alltag

Ich habe mich beim ersten Befüllen des Quetschbeutels blöd angestellt. Ich habe die max. Füllhöhe-Markierung von Happy Squeezy übersehen und musste dann den Inhalt ein wenig umdisponieren, damit das Verschließen funktioniert. Beim zweiten Mal fühlte ich mich schon wie ein Profi, das ist tatsächlich kinderleicht. Wichtig ist, dass man beim Befüllen den Deckel drauf schraubt und sauber arbeitet. Die Quetschibeutel von Squooshi haben keine Markierung, man muss einfach ein wenig aufpassen. Den Dreh hat man jedoch sehr schnell raus. Die Reinigung finde ich sehr einfach, eine Flaschenbürste ist Gold wert und kommt wunderbar in alle Ecken (obwohl da gar keine existieren). Warmes Wasser löst die Reste besser als kaltes - ebenso ein wenig Spülmittel. Ausspülen, auf einen Kochlöffel drauf stülpen und an der Luft trocknen lassen.

Wiederverwendbare Quetschbeutel von Squooshi

Ich habe festgestellt, dass meine Tochter sogar recht stark nach Salat und Gemüse schmeckende Smoothies in einem Quetschbeutel wie nix verputzt. Sie sagt dann sogar "lecker!" und findet es schade, dass der Quetschbeutel schon leer ist. Das finde ich klasse, sie findet es klasse und nun wird bei uns noch viel mehr Salat und Grünzeug (roh) gegessen. Ich dachte mir, darüber muss ich unbedingt schreiben, denn es gibt so viele Kinder, die vermutlich mit einem Quetschie mehr Vitamine aus frischem Obst und Gemüse essen würden. Nur die Verpackung und der Spaß dabei muss stimmen.

Wiederverwendbare Quetschbeutel bzw. Quetschies

Sie sind sehr praktisch, wenn man z.B. eine Kleinigkeit zum Naschen für unterwegs dabei haben möchte (Spielplatz, längere Ausflüge, Urlaub, Kindergarten, etc.). Man kann sie auch einfrieren und somit mehrere auf einmal vorbereiten - wobei ich grüne Smoothies nicht so gerne einfrieren möchte - ich bin ein großer Fan von Frischware. Aber es kommt halt auf den Inhalt an. Im Sommer schmeckt ein gekühlter Quetschie sicher sehr erfrischend - schon fast wie ein Eis. Ich finde, wiederverwendbare Quetschbeutel sind eine willkommene Alternative für Eltern, die ihren Kindern "auch mal sowas" kaufen möchten. Dabei produziert man deutlich weniger Müll und es können frische Zutaten nach Wahl verwendet werden.

Lisa Albrecht

Lisa Albrecht

Gründerin & Autorin

Auf meinem Blog teile ich mit dir meine Erfahrungen und Gedanken, wie man ein Stück "grüner" Leben kann. Gesünder, leichter, harmonischer, bewusster und einfach glücklicher. Ich bin verheiratet, habe eine Tochter und mit zwei Hunden ist unsere Familie aktuell komplett. Ich liebe das Meer und mit Erdbeeren kann man mich leicht bestechen.

Mehr über mich / Anfragen und Kooperationen

Deine Meinung

Hinweis: Wir werden deinen Kommentar nach einer Prüfung freischalten. Beleidigende, werbelastige oder markenrechtsverletzende Kommentare werden von uns nicht veröffentlicht.

eBook: Grüner Smoothie Profi in 7 Tagen

Grüner Smoothie Profi in 7 Tagen

Abonniere unseren kostenlosen Newsletter und du bekommst unser eBook als DANKESCHÖN.