Werbung

Kokos-Linsen-Suppe / vegan und glutenfrei

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Es ist wieder kühler draußen, da können wir ruhig wärmende Rezepte auspacken! :-) Hier küsst die Kokosmilch deftig-leckere rote Linsen. Diese Suppe mag übrigens auch meine Tochter sehr gerne, da sie schön süßlich schmeckt. Die getrockneten Datteln in der Suppe sorgen für eine tolle Überraschung. :-)

Kokos-Linsen-Suppe vegan und glutenfrei

Für 4 Personen benötigst du folgende Zutaten:

  • 200g rote Linsen
  • 2 mittelgroße Karotten
  • 1 rote Zwiebel
  • ½ Dose Kokosmilch
  • ½ rote Paprika
  • eine Hand voll getrocknete Datteln
  • Kokoschips für die Dekoration
  • 1 TL Meersalz
  • ½ TL Koriander
  • 1 Msp. Chili
  • 1 TL frischen Ingwer (fein gerieben)
  • 2 TL Kokosöl zum Braten
  • 1 Liter Wasser
Kokos-Linsen-Suppe vegan und glutenfrei

So wird die Suppe zubereitet:

Geschälte Zwiebel, Karotten und Paprika in feine Würfel schneiden. Mit etwas Kokosöl im mittelgroßen Topf einige Minuten bei schwacher Hitze dünsten. Rote Linsen in einem Sieb heiß waschen und zu dem Gemüse geben. Einen Liter Wasser und Meersalz hinzufügen. Gut umrühren und nun so lange kochen, bis die Linsen weich sind (ca. 15 Minuten).

Sobald die Linsen fertig sind, wird die Suppe in einem Standmixer oder mit einem Stabmixer sehr fein püriert. Jetzt wird die Suppe verfeinert. Kokosmilch, frischen Ingwer, Koriander und Chili dazu geben. Die Suppe noch einmal bei Bedarf kurz erhitzen, damit die Kokosmilch richtig schmilzt. Mit Meersalz abschmecken. Generell gilt: Beim Würzen immer langsam dosieren und immer wieder das Ergebnis probieren. Wer nur wenig Ingwer mag, kann ihn auch ohne Probleme weglassen. Zum Schluss werden die Datteln in feine Scheiben geschnitten. Diese werden in die Suppe gegeben (gut unterrühren) und zusätzlich als Dekoration verwendet. Die leckeren Dattel-Stückchen werden in der warmen Suppe weich und sorgen für eine süße Geschmacksexplosion. Nun wird die Suppe mit einigen Kokoschips serviert. Guten Appetit!

Eure Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 28. April 2016 veröffentlicht.

Tipp
Nachhaltige
Lösungen für deinen Alltag!
✔ Kostenloser Newsletter max. 1x pro Woche.
✔ Jederzeit abbestellbar über einen Link.
✔ Ich habe die Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und stimme ihnen zu.
Newsletter abonnieren