Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Food - Produktentdeckungen: Quinoaflocken, Muttersäfte, Chiamehl, Smoothies, vegane Milch-Schokolade, Himbeerpulver und Riegel

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Vegane Lebensmittel - was habe ich wieder entdeckt, was hat mir geschmeckt und was würde ich nochmal kaufen? In diesem Artikel stelle vor: Muttersäfte, Quinoaflocken, Chiamehl, fertige Smoothies, vegane Milch-Schokolade, Himbeerpulver und Riegel. Los gehts!

Holunder-Muttersaft von Alnavit

Holunder-Muttersaft

Wer sich mal was feines gönnen möchte, könnte mal den Holunder-Muttersaft von Alnavit ausprobieren. Pur schmeckt er gewöhnungsbedürftig, nach Hollunder eben. Da er weder gezuckert noch mit anderen Früchten verfeinert wurde, kommt sein Geschmack voll zur Geltung. Holunder ist nach meiner Erfahrung sehr gut bei Erkältungskrankheiten. Ich habe mir mit dem Saft meine Smoothies verfeinert. Somit habe ich jeden Tag ein wenig davon getrunken und als eine heilende Medizin angesehen. :-) Der Preis ist nicht gerade günstig, aber die Qualität ist es wert. Würde ich bei Bedarf wieder kaufen!

Anzeige
"Nützliche Helfer, die mein Leben noch grüner machen!"
Lisa
Jetzt anschauen

Lovechock Tafel Mylk Maulbeere Mandel

Lovechock Mylk

Oh, mein, Gott! :-) Ganz ehrlich: Bis jetzt habe ich keine bessere rohe vegane zuckerfreie Schokolade gegessen, die ähnlich wie eine Milchschokolade schmeckt. Diese Schokolade ist lovechock mehr als gelungen und hiermit vergebe ich ganz offiziell einen Schokoladendaumen nach oben! Der Preis tut weh. Aber es gibt ja Geburtstage, bestandene Prüfungen oder Weihnachten kommt bestimmt... :-)

Himbeerpulver

Himbeerpulver

Ich bevorzuge immer frische Früchte, am Besten regional. Aber dieses Himbeer-Pulver hat uns allen richtig gut gefallen. Es verfeinert jedes Müsli und gibt selbst einem langweiligen Tee eine tolle Geschmacksnote! Man kann es ganz kreativ einsetzen. Auf der Packung steht gefriergetrocknet. Das ist ein sehr schonendes Verfahren, um möglichst viele Nährstoffe zu erhalten. In diesem Artikel wird das Verfahren gut erklärt. Essen würde ich es immer wieder gerne.

Quinoaflocken

Quinoaflocken

Die Paul's Quinoa Flocken isst meine Tochter manchmal im Müsli. Pur finde ich sie ein wenig zu herb, aber zusammen mit anderen Dingen wie Maisflocken, Obst, Mandelmilch usw. machen sie sich richtig gut. Wer sich glutenfrei ernährt, hat hiermit eine weitere Flockenalternative. Ich muss auch hier wieder den Preis kritisieren. Auf Dauer zu teuer, fürs Kind aber noch bezahlbar. Für mich würde ich sie eher nicht kaufen, da ich einfach eine größere Menge davon essen würde und wir somit wieder beim Geld wären. :-)

CLIF Bar Riegel

CLIF Bar

Ein Blick auf die Zutatenliste... Und ich war nicht mehr so scharf auf den Clif Bar Riegel (Coconut Chocolate Chip). Ich persönlich mag keine künstlich zugesetzte Vitamine. Für meinen Geschmack ist da auch zu viel Zucker in unterschiedlichen Formen drin. Geschmeckt hat er mir schon, ich hätte ihn aber noch gerne intensiver gehabt - entweder mehr Cocos oder mehr Schoko. Dieses Produkt kann ich nicht empfehlen. Vermutlich ist so ein Riegel aber deutlich besser als eine konventionelle nicht-vegane Alternative mit noch mehr Zucker.

Muttersäfte Sanddorn, Cranberry und Granatapfel

Muttersäfte

Hier kommen noch weitere Muttersäfte, die wir in letzter Zeit getrunken haben. Cranberry-Muttersaft kaufte ich, weil er bei Blasenentzündungen sehr hilfreich ist. Sanddorn-Muttersaft gab ich meiner Tochter zur Stärkung des Immunsystems nach einem Infekt (den wir ohne ein Antibiotikum hingekriegt haben!) und den Granatapfel-Muttersaft gibt es bei uns ab und zu, weil er einfach sehr gesund und stärkend ist. Ich inverstiere das Geld gerne in solche Produkte, sie sind sozusagen unsere "Medizin" - ohne Nebenwirkungen. :-) Sanddorn-Muttersaft kann man super mit Apfelmus essen, pur ist er sehr intensiv. Granatapfel-Muttersaft kann man auch pur wunderbar trinken, ich finde den Geschmack sehr lecker. Cranberry-Muttersaft mische ich ebenso mit ein wenig Apfelsaft, um ihn ein wenig süßer zu bekommen.

Smoothies GlücksStille, GlücksMoment und GlücksTanz

Smoothies

Wir haben diese Smoothies von Alnavit zugeschickt bekommen und haben sie gerne ausprobiert. Sie schmecken ziemlich gut, wir haben sie schnell ausgetrunken, wie man auf dem Foto sieht. :-) Hochwertige Zutaten, sehr abwechslungsreiche Kombinationen! Toll für unterwegs oder mal für die Schule. Wir verwenden diese kleinen Fläschen auch ganz gerne weiter, sie lassen sich gut verschließen. Für unsere Tochter mache ich dann eigene Kreationen rein. Diese Smoothies würde ich nicht täglich konsumieren, aber ab und zu, vor allem wenn man unterwegs ist, ist das eine tolle Alternative.

Chiamehl

Chiamehl

Ich benutze seit einigen Tagen das erste Mal Chiamehl. Wir hatten immer wieder Chiasamen im Einsatz, zum Beispiel für Chiapudding oder Müsli. Chiamehl ist fein gemahlen und eignet sich als Zugabe z.B. für gesunde Plätzchen oder Pfannkuchen. Eine schöne Abwechslung für alle, die sich gesund oder auch glutenfrei ernähren möchten. Man kann aus Chiasamen natürlich auch selbst Mehl herstellen, einfach im Hochleistungsmixer für einige Sekunden mixen.

Grüne Göttin Bio Smoothie

Grüne Göttin Smoothie

Grüne Göttin: Was ist denn da drin? Apfelpüree, Rhabarber, Traubensaft weiß, Grünkohl, Spinat, Acerolapüree, Zucchinipüree, Petersilie, Basilikum, Rosmarin, Weizengrasextrakt - alles aus biologischem Anbau. Hört sich gut an! Riecht ein wenig nach Basilikum-Rosmarin und Apfel. Geschmacklich gut abgerundet, säuerlich-süßlich, nichts ist aufdringlich. Kann man sehr gut trinken! Ganz ehrlich: Schmeckt viel besser, als ich dachte. So gar nicht nach einem grünen Smoothie, wie man ihn sich manchmal vorstellt. Sehr fruchtig!

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 7. April 2016 veröffentlicht.

Paul 8.4.2016 um 7:53
Vielen Dank für die Promotion von Paul's Quinoa Flocken. :)
Lisa von ich lebe grün! 8.4.2016 um 10:01
Hallo Paul,
gerne! :-)
Liebe Grüße von Lisa