Werbung

Fit für den Winter: Vegane Pflege und Ölkur für die Haare

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Nach dem Sommer und der Schwangerschaft habe ich mit dem Gedanken gespielt, mir eine Kurzhaarfrisur zu verpassen. Kurz und schmerzlos: Haare ab! Nur sind meine Haare bereits so schön lang und ich habe mich doch nicht getraut. Nach der Schwangerschaft bekam ich auch noch den typischen Schwangerschafts-Haarausfall, der mich zur Verzweiflung brachte. Nun aber bin ich froh, dass ich meine Haare nicht abgeschnitten habe, der Haarausfall wieder weg ist und ich endlich auch etwas Zeit habe, die lange Pracht in Ordnung zu bringen. Einfache und effektive Pflege musste also her. Außerdem: Sobald es etwas kühler draußen wird, habe ich Lust auf warme Duftnoten. Nicht unbedingt weihnachtlich, sondern einfach harmonisch und positiv. Geht es euch auch so?

Kraft für die Haare mit Öl und Brennnessel

Schöne Haare im Winter mit richtiger Pflege und Kur

Ganz tolle und von mir sehr intensiv getestete Pflegetipps bei Haarausfall und brüchigem Haar sind Brennnessel-Spülungen und Olivenöl-Kuren. Ich nehme einfach eine große Tasse (ca. 300ml) und koche einen Brennnesseltee. Der darf ruhig stärker sein, ich nehme zwei Beutel und lasse ihn solange ziehen, bis das Wasser angenehm warm ist. Diese Teekur kommt in das frisch gewaschene Haar zum Schluss. Nicht mehr abspülen! Zum Haaretrocknen benutze ich ein älteres Handtuch, da der Tee abfärben könnte. Brennnessel ist super für die Haare. Sie kräftigt die Haarwurzel und sorgt für gesunde Haare. Die Ölkur mache ich eher für den unteren Bereich, so ab der Mitte der Haarlänge. Das Olivenöl wird auf die Spitzen aufgetragen. Dazu ist ein Kamm von Vorteil. Das Öl lasse ich ca. 20 Minuten einwirken. Anschließend wird es abgewaschen. Damit das Öl meine Kleidung nicht fettig macht, lege ich zum Schutz ein Handtuch auf die Schulter und später wickel ich es mir um den Kopf. Die angenehme Wärme hilft dem Öl beim Einziehen. Man kann beide Dinge nacheinander machen (die Ölkur zuerst) oder abwechselnd, wenn man Haare waschen möchte.

Endlich wieder schöne Haare!

Schöne Haare im Winter mit richtiger Pflege und Kur

Schampoo mit Orangenduft hebt unsere Stimmung

Wenn man schon dabei ist, soo viel Zeit für die Haarpflege zu investieren, dann sollte auch das Schampoo ein Highlight sein. Ich habe diese Woche das benecos Natural Shampoo for silky hair ausprobiert und bin sehr angetan. Habt ihr gewusst, dass Orangen- und Mandarinenöl für eine gute Laune sorgen? Das Shampoo duftet dezent nach Orangen. Winterdepression ade! ;-) Übrigens, die Brennnessel habe ich neben weiteren interesanten Zutaten auf der Shampoo-Verpackung gefunden. Das ist drin: Große Klette, Winterlinde, Ringelblume, Heckenrose, Schwarzer Holunder, Johanniskraut und Große Brennnessel. Ich finde die Zusammensetzung sehr gut. Klette ist ein toller Partner bei Haarausfall. Das Shampoo ist sehr mild. Ich kann meine Haare auch gut durchkämmen, ohne ständig hängen zu bleiben. Das Shampoo ist selbstverständlich vegan.

Meine Tipps für gepflegte und gesunde lange Haare

  • Lasse deine Haare möglichst an der Luft trocknen.
  • Weniger ist mehr: Benutze sparsam Pflegeprodukte und achte auf Naturkosmetik.
  • Haarfarben sind meistens zu aggressiv für unsere Kopfhaut & unser Haar.
  • Verzichte so oft wie möglich auf Glätteisen und Co.
  • Natürlich: Gesunde Ernährung und wenig Stress wirkt sich positiv auf deine Haare aus!

Beitrag von Lisa Albrecht am 21. September 2014 veröffentlicht.