Nachhaltig Vegan Fair
Werbung

Buchtipp: Gelateria Vegana - veganes Eis selbst machen!

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht

Genießen wir doch noch die letzten warmen Tage und machen unser veganes Eis einfach selbst! Ich habe nach einem Buch für euch gesucht, das viele leckere und vor allem einfache Rezepte bietet. Die Zutaten müssen nicht im Internet oder Apotheken bestellt werden (wie in einem anderen Eis-Buch). Ich bin immer dafür, alles möglichst einfach zu halten. Deshalb gefällt mir dieses Buch - Gelateria Vegana von Heike Kügler-Anger (Pala Verlag) besonders gut!

Gelateria Vegana
Anzeige
"Zero Waste geht auch an meinen Tagen."
Lisa Albrecht
Meine Lösung

Vegane Eisrezepte von klassisch bis exotisch gelingen sehr leicht

Als ich das erste Mal dieses Buch aufschlug, war ich sofort Feuer und Flamme. Ahornsirup-Wallnuss-Eis steht auf der ersten Rezeptseite. Was für ein Zufall! Ich habe diese Eiskreation seit mindestens 10 Jahre nicht mehr gegessen (vegan gibt es soweit ich weiß diese Sorte nicht zu kaufen) und war begeistert, endlich dieses Eis wieder zu genießen. Die Zutaten fand ich problemlos in meiner Küche und in wirklich kurzer Zeit konnte ich das Ergebnis genießen. Mhhh, das war für mich ein Highlight!

Gelateria Vegana

Wertvolle Theorie über das Eis-Machen generell und gute Rezeptauswahl

Nicht nur die Rezepte machen einen tollen Eindruck, sondern auch der theoretische Teil ist sehr ausführlich und gut beschrieben. Dieses Buch eignet sich nicht nur für Veganer, sondern auch für Rohköstler oder Menschen, die Lebensmittel-Unverträglichkeiten oder Allergien haben. Dort findet man alternative Rezepte und Tipps. Man muss auch keine Eismaschine besitzen. Im Buch wird erklärt, wie man leckeres Eis auch ohne Maschinen zubereiten kann. Die Rezepte werden unterteilt in: Cremeeis, Sojajoghurteis, Parfaits, Rohkosteis, Eishäppchen, Eiskonfekt, Eistörtchen, Eis am Stil, Geeiste Getränke, Sorbets, Granitas, Eisgarnituren und Eissaucen. Ich bin mir sicher, hier kommt jeder auf seine Kosten.

Gelateria Vegana

Veganes Eis schmeckt auch "Nicht-Veganern" sehr gut

Ich habe den Test gemacht und aus dem Buch zwei weitere Rezepte für nicht-vegane Freunde zubereitet. Einmal das Mango-Cashew-Eis und das klassische Schokoeis. Die Konsistenz ist sehr cremig und das Eis ist sehr gut angekommen. Hätte ich nicht erwähnt, dass es veganes Eis ist, hätten meine Freunde keinen Unterschied bemerkt. Das sage nicht ich, sondern das wurde von ihnen mit Erstaunen selbst festgestellt! Klar gibt es bei mir nur veganes Eis! :-)

Keine Fotos - endlich wird unsere Phantasie wieder angeregt

Im Internet habe ich den oft erwähnten Kritikpunkt an diesem Buch gelesen, dass es sehr minimalistisch gestaltet ist. Nun, mich stört es wirklich nicht. Ich sehe das Weglassen von Fotos nicht als Nachteil. So bin ich nicht gleich unter Druck, dass mein Endergebnis genauso aussehen muss wie auf dem Bild (mit Foodstyling ist das Ergebnis eh meistens verfälscht und dann ist man vom eigenen Resultat enttäuscht). Wir können selbst das Eis dekorieren und anrichten, wie wir wollen. Das Buch ist mit Hand-Zeichnungen verziert. Der Pala-Verlag bleibt sich treu und vervollständigt die vegane Buchreihe im gleichen Stil, selbstbewusst und umweltschonend zugleich. Also ran an das gute Stück. Rührt euch euer veganes Lieblingseis!

Das könnte euch auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde von Lisa Albrecht am 6. September 2014 veröffentlicht.