Werbung

Bin ich schön? Was für eine Frage!

Lisa Albrecht
Lisa Albrecht
Zum Podcast
Jetzt anhören!

Ich bin heute über ein Zitat von Audrey Hepburn gestolpert. Sie sagte: „Ich glaube, dass glückliche Mädchen die schönsten Mädchen sind.“ Da steckt so viel Wahres drin. Wenn ich zurückblicke, fühlte ich mich viele Jahre nicht wirklich schön. Es gab Tage, da kam ich gut klar, aber in der Regel kämpfte ich eher mit mir selbst. Ich war unsicher und selbst nach einem netten Kompliment fühlte ich mich kein Stück selbstbewusster, eher das Gegenteil war der Fall. Es hat gedauert, bis ich zu mir gefunden habe und verstand, dass ich schon alles habe, um mich so anzunehmen und zu lieben, wie ich bin. Ich brauche heute dafür keine Komplimente von außen. Alles, was ich brauche, trage ich in mir. Ich fühle mich wohl, wenn ich mir erlaube, so zu sein, wie ich bin. Dann bin ich auch schön für mich.

Ich bin schön! Über die wahre Schönheit

Immer weniger Bedürfnis nach Make-up

Ich habe auch gemerkt, dass ich mich Jahr für Jahr weniger schminke. Vermutlich habe ich mich früher mehr für die Außenwelt, als für mich selbst, geschminkt. Hier mein Tipp: Achte mal darauf, warum du dich schminkst, wenn du es tust. Viele sagen, dass sie sich schminken, weil sie sich geschminkt besser gefallen. Aber ist man dann ohne Schminke weniger schön, weniger liebenswert? Hier muss man aufpassen, das sieht für mich nach dünnem Eis aus. Fühle in dich hinein und finde heraus, warum du dich schminkst und frage dich, ob du dich mit der Antwort wohlfühlst. Wenn ich mich heute schminke, dann eher um zu entspannen, um Zeit mit mir zu verbringen, um mich im Spiegel zu betrachten und irgend eine neue Schminktechnik oder Farbe auszuprobieren. Weil ich gerne male, warum auch nicht auf meinem Gesicht? Dann sehe ich eine Veränderung, das ist spannend. Aber nicht mehr, um andere zu beeindrucken oder mich anzunehmen.

Ich bin schön! Über die wahre Schönheit

Was ist in meiner Schminktasche?

Meine Schminktasche ist aktuell ziemlich übersichtlich. Auch meine Pflegeprodukte sind sehr bewusst ausgewählt. Ich mache auch Gesichtsgymnastik, wenn ich daran denke. Am besten vor dem Schlafen gehen, wenn ich mir die Zähne geputzt und meine Lieblingscreme (10% Rabatt-Code: LISA10) aufgetragen habe. Wir haben übrigens auch im Gesicht Muskeln (das vergessen wir gerne) und ein wenig Training sorgt für eine gute Durchblutung! Ausreichend gutes Wasser zu trinken, habe ich früher leider nicht gemacht. Heute achte ich darauf. Das Hautbild wird so viel frischer, wenn man einfach auf essenzielle Dinge achtet. Manchmal gönne ich mir ein Gesichtsdampfbad. Dabei lege ich mir ein in heißes Wasser getränktes Handtuch aufs Gesicht (natürlich nicht zu heiß) und genieße die Wärme. Das ist am Abend unglaublich entspannend. Danach trage ich mein Gesichtsöl (10% Rabatt-Code: LISA10) auf, das dringt schön ein und versorgt die „geöffnete“ Haut mit einer extra Portion Pflege. Mmmmhhh.... Im Artikel Meine nachhaltige Gesichtspflege stelle ich meine aktuellen Pflegeprodukte ausführlicher vor.

Ich bin schön! Über die wahre Schönheit

Glückliche Mädchen sind die schönsten Mädchen

Um wieder zum Zitat zu kommen. Ja, glückliche Mädchen sind die schönsten Mädchen. Ich möchte nicht sagen, dass unglückliche Mädchen nicht schön sind. Mir geht es um folgendes: Wie viele Mädchen sind unglücklich, weil sie glauben, dass sie nicht schön sind? Und genau – das Wort GLAUBEN verrät doch alles. Was ist, wenn man einfach anfängt, zu glauben, dass die Schönheit im Auge des Betrachters liegt? Wenn Schönheit überall ist? Dass Schönheit keine Regeln und Normen kennt? Wenn man sich immer mehr liebt, wie man ist, wenn man sich nicht mehr unter Druck setzt, wenn man die richtige Balance für mehr Wohlfühlgefühl im eigenen Innern findet – dann strahlt man das genau aus. PURE SCHÖNHEIT. Vielen Dank für deine Zeit, wir lesen uns im nächsten Beitrag. Bis bald, deine Lisa.

Beitrag von Lisa Albrecht am 16. Januar 2022 veröffentlicht und am 16. Januar 2022 aktualisiert.